skip to content

DIENSTLEISTUNGEN
          
1. Optisches Design

 

ondae kann Ihre Optik genau auf Ihre Anforderungen entwerfen, tolerieren und in die (Serien-) Produktion begleiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Einzelstücke aus speziellen Gläsern oder um Spritzgussoptiken aus Polymeren handelt. Die Designs werden mit der hauseigenen Lizenz der Software ZEMAX erstellt:

  • Abbildende Systeme (Sequential Raytracing)
  • Nicht-abbildende bzw. beleuchtende Systeme (Non-sequential raytracing)
  • gemischte Systeme

Die über 10-jährige Erfahrung erstreckt sich vom UV bis MIR mit Referenzen in folgenden Branchen:

  • Automotive
  • Erdbeobachtung
  • Machine Vision
  • Biophotonik

 

2. Optische Systementwicklung


ondae bietet Beratung und Erarbeiten von Lösungen zur meßtechnischen Parametererfassung an. Die Bandbreite der Dienstleistung beinhaltet:
 

  • Übersicht und Vergleich am Markt existierender Systeme
  • Systemkonstellation und -konfiguration aus Komponenten unterschiedlicher Zulieferer
  • Entwicklung von Prototypen am Markt nicht verfügbarer Systemkomponenten
  • Optimierung bzw. Redesign vorhandener Systemkomponenten mit Hilfe von Radiometrie, optischem Design und Streulichtanalysen


Der typische Prozeß zur Erfüllung eines Auftrags kann folgenden Ablauf haben:

  1. gemeinsame Ausarbeitung Ihrer Aufgabe zu konkreten Systemanforderungen
  2. Voruntersuchung und Validierung der meßtechnischen Anforderungen
  3. Kostenaufstellung anhand existierender und/oder zu entwickelnder Systemkomponenten
  4. Ihre Freigabe des notwendigen Zeitfensters und Budgets
  5. Beschaffung aller Komponenten
  6. Auf Ihre Aufgabe zugeschnittene Zusammenstellung und Konfiguration des Systems
  7. Installation und Instruktion an Ihrem Arbeitsplatz
  8. Abnahme nach definierter Testphase


Bei Entwicklungen werden je nach Anforderung die Schritte 3. Bis 6. mit einem abgestimmten Partner durchgeführt.
 

 

3. Support früherer Life-Science Systeme der m.u.t AG, Wedel:

a. SRUPE Detektionssystem
(Spectrally Resolved Ultraweak Photon Emission Detection System)

SRUPE-DS wurde entwickelt, um ultraschwache Photonenemission von Oberflächen zu erfassen. Bei den meisten Anwendungsfeldern handelt es sich bei der Probenoberfläche um menschliche Haut, z.B. in vivo Wirksamkeitsnachweise in der Kosmetik und Pharmakologie.

Ausgewählte Anwendungen:

  • in-vivo Chemolumineszenz (Erfassung der Emission menschlicher Haut mit und ohne Anregung (z.B. durch UV-Bestrahlung, Reibung oder chemisch induziert))
  • Wirksamkeitsnachweis von Wirkstoffen
  • zerstörungsfreie Haarmessung u.a. von peroxidativer Haarschädigung (siehe Beispielmessung)
  • Toxizitätstests
  • dermatologische Grundlagenforschung
  • Lebensmittelqualitätstests

Die effiziente optische Kopplung überträgt bis zu drei Prozent der emittierten Photonen auf den Detektor (PMT). Ein optionales Filterrad mit sechs Segmenten zerlegt das Signal spektral oder kann wahlweise als Chopper zur Rauschminderung eingesetzt werden. Die Messabfolge einschließlich der Anregung und der simultanen Datenerfassung von bis zu sechs Datenkurven in einer Messung ist mit bedienungsfreundlicher Windows Software voll programmierbar. Die speziell geschnittenen Filter sind in allen gängigen Schott Farbglas Typen erhältlich.
Der modulare Aufbau von SRUPE-DS macht es möglich, das System anwendungsorientiert zu konfigurieren.

  • hochempfindliches spektral auflösendes optisches Detektionssystem
  • bis zu sechs Datenkurven bei nur einer Messung
  • hohe optische Kopplung
  • niedriges Grundrauschen
  • intuitiv bedienbare Windows-Software

Publikationen
Beispielmessung
Info-Download

 

b.  HELIAS Spektrometersystem (nach COLIPA)

HEmispheric LIght Absorption Spectrometer:

Spektrometersystem zur Auflösung kleinster Lichtmengen vom UV-NIR mit einzigartiger optischer Kopplung der Emissionsfläche in einen Doppelmonochromator, entwickelt für die Messung von hohen Sonnenschutzfaktoren in-vitro.

  • höchste Dynamik von 290-400nm
  • Messung kleinster spektraler Transmissionswerte (>OD6)
  • Zuführungssystem für 50x50mm Trägerplatten mit 16 Messfeldern
  • optional mit Mitsubishi Roboterarm zur vollautomatisierten Messung bis 500 Trägerplatten
  • intuitiv bedienbare Windows-Software

c. Sonnensimulator SU6p (nach COLIPA)

Sonnensimulator vorab für in-vivo Tests von Sonnenschutzfaktoren nach COLIPA

  • 300W Xenon System, basierend auf CERMAX-Leuchtmitteln
  • sechs simultan bestrahlte Spots aus einer Strahlungsquelle
  • Dosisapplikation über einzeln getriggerte Shutter
  • alle Spots mit homogener Bestrahlungsstärkeverteilung (<10%)
  • intuitiv bedienbare Windows-Software

4. Service an Bestrahlungssystemen der Solarlight, Glenside, USA

Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung in der Branche bieten wir nach Rücksprache Unterstützung bei der Wartung und Reparatur des SolarLight Multiport 601 an.